DIALOG 5.0 ist am Start

Die neue Generation des Multichannel-Publishingsystems

Die Markteinführung der neuen Software-Generation DIALOG 5.0 hat begonnen. Das Multichannel-Publishingsystem ermöglicht die Vernetzung von Print, Online und weiteren Publikationskanälen aus einem System heraus. DIALOG deckt von der redaktionellen Planung über die Produktion und Produktionssteuerung bis zur Vermarktung alle Prozesse eines Medienhauses ab.

 

DIALOG bietet mit den "Themen" eine zentrale Materialverwaltung für alle Dokumentarten: beginnend mit den E-Mails über Bilder und Agenturmeldungen bis hin zu Videos, Audios und weiteren Datenformaten. Dies ermöglicht es den Nutzern, bereits frühzeitig bei der Themenplanung die Produktionsprozesse vorzubereiten. Die durchgängig digitale Arbeitsweise von der Planung über alle Schritte hinweg bis zum fertigen Printprodukt oder bis zur Ausspielung in einem digitalen Kanal ist gewährleistet.

 

Mit DIALOG lässt sich auch die Planung von komplexen Zeitungen und Zeitschriften verwirklichen, einschließlich der einfachen Erzeugung von regionalen Mutationen. Durch Musterprodukte wird die Tagesproduktion erheblich beschleunigt. Die schnelle Erstellung der Tagesproduktion mit Hilfe von kompletten Musterprodukten sowie eine hohe Integration mit dem DIALOG Anzeigensystem zählen ebenfalls zu den Besonderheiten der DIALOG System-Familie. 

Neben der digitalen Planung und Produktion hat die Mobilität der Produktion in DIALOG auch höchsten Stellenwert. Der MEC (Mobile Editorial Client) stellt das effiziente Web-Frontend für freie und feste Mitarbeiter dar, optimiert für Browser und Tablet in neuester HTML 5-Technologie. Deshalb ist auch kein Download von Software notwendig.

Vom Startfenster des MEC aus hat der Reporter direkten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen wie etwa seine Termine und Aufgaben. Aktuelle redaktionelle Themen sind auf einen Blick zu erkennen und es ist der direkte Zugriff auf die Themeninhalte möglich.

Mit dem MEC wird die Multichannel- Produktion über das Internet realisiert. Das bedeutet, es können Web-, Print-, iPad- und Smartphone-Artikel mit Vorschau erstellt und kontrolliert werden. Die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und WhatsApp sind ebenfalls integriert.  Print-Artikel werden im WYSIWYG-Modus zeilenverbindlich dargestellt. Ist der Artikel auf einer Seite positioniert, bringt die Darstellung der gesamten Seite einen zusätzlichen Komfort für Reporter und Redakteur.

Eine Neuheit stellt auch die Möglichkeit dar, die Produktionsverfolgung im Browser zu betrachten. So lassen sich der Status sowohl der Seiten als auch der Seitenelemente von überall aus kontrollieren und mit den entsprechenden Rechten auch setzen.

DIALOG Web-Portal wird standardmäßig als responsive Webseite ausgeliefert. Ein Highlight ist das einfache Ändern der Seiten mit Muster-Layouts oder individuellen Änderungen ohne Programmierkenntnisse. Damit können Redakteure, ähnlich wie sie es beiDIALOG aus Print gewohnt sind, individuelle Layout-Anpassungen vornehmen. Mit der neuen Portalsteuerung lassen sich zudem Web-Artikel über eine grafische Oberfläche zeit- und positionsgenau platzieren. Da die Web-Lösung von DIALOG komplett im Gesamtsystem integriert ist, wird auch hier für den Nutzer kein Wechsel der Applikation notwendig.

Das multimediale E-Paper wird von DIALOG vollautomatisch generiert. Durch das responsive Design ist die digitale Zeitung für die Ausgabe auf Tablets und Smartphones optimiert. Multimediale Inhalte wie Bildergalerien, Videos oder URLs können je nach Vermarktungsmodell der Zeitung grundsätzlich oder optional hinzugefügt werden.

 

Im Anzeigensystem ist die Buchung von Aufträgen für alle Buchungsarten jetzt im Browser möglich. Neben den modernen und intuitiven Oberflächen wurde damit auch ein großer Schritt in Richtung hostingfähiges System geschaffen.

Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Gelungene Einführung des neuen Redaktionssystems

Walsroder Zeitung produziert erfolgreich mit DIALOG 5.0

 Zeitung produziert erfolgreich mit DIALOG 5.0

Die Walsroder Zeitung hat erfolgreich das Redaktionssystem von Funkinform eingeführt und die Zeitungsproduktion mit der Version DIALOG 5.0 aufgenommen. Die technische Systemeinführung dauerte nur eine Woche. Die in der Lüneburger Heide erscheinende Tageszeitung gehört damit zu den ersten Funkinform-Kunden, die die neue Software-Generation aus der DIALOG-Familie nutzen. ...weiter


Für den erfolgreichen Zeitungsverkauf:

DIALOG Vertrieb sichert den "360-Grad-Blick" auf die Kunden

Als einer der führenden Dienstleister für Medienhäuser hilft Funkinform mit seinen innovativen Lösungen, Geschäftsprozesse zu vereinfachen und wirtschaftlich zu gestalten. Mit DIALOG Vertrieb erhalten Verlage ein modernes Werkzeug, um die vielfältigen Aufgaben der Verlagspraxis in Verwaltung, Versand und Logistik zu meistern. Das Funkinform-Vertriebssystem erfüllt alle Anforderungen für den wirkungsvollen Zeitungsverkauf. Mit dem "360-Grad-Blick" auf die Kunden wird die langfristige Bindung der Stammleser und die erfolgreiche Gewinnung neuer Leser umfassend unterstützt.  ...weiter


Medien-Tag: Spannende Vorträge zu Innovationen in Verlagen

g: Spannende Vorträge zu Innovationen in Verlagen

Innovationen in der Medienwirtschaft standen in diesem Jahr beim Funkinform Medien-Tag im Mittelpunkt. Dabei erwies sich die Tagung wieder als wichtiger Branchentreff. Moderiert von Funkinform-Geschäftsführer Jens Seidel tauschten sich Praktiker aus Zeitungsverlagen mit Wissenschaftlern, Entwicklern und Unternehmensberatern zu den Zukunftsfragen der Medien-Industrie aus. ...weiter


Prof. Dr. Michel Clement, Marketingexperte an der Universität Hamburg:

Eine Flatrate von 12 Euro wäre optimal

rate von 12 Euro wäre optimal

Angesichts sinkender Auflagen und rückläufiger Werbeumsätze in den klassischen Angeboten ist es eine Schlüsselfrage für die Zukunft der Medien, was der Hamburger Marketingexperte Prof. Dr. Michel Clement in den vergangenen Wochen untersucht hat: Wie groß ist eigentlich der digitale Markt für Zeitungen und Zeitschriften und welche Preise sind auf diesem Markt realisierbar? ...weiter