Funkinform-Geschäftsführer Jens Seidel im Interview

Erfolgreiche Projekte als Vertrauensbeweis der Kunden

Erfolgreiche Projekte als Vertrauensbeweis der Kunden

Die zahlreichen neuen Installationen wertet Funkinform-Geschäftsführer Jens Seidel als einen starken Vertrauensbeweis der Kunden.

Funkinform hat mit der aktuellen Version DIALOG 5 sehr positive Reaktionen im Markt ausgelöst, berichtet Geschäftsführer Jens Seidel. Die zahlreichen neuen Installationen wertet er als einen starken Vertrauensbeweis der Kunden. Mit mehreren innovativen Software-Lösungen hat Funkinform zuletzt wieder aufhorchen lassen. Jens Seidel blickt im Interview zurück auf erfolgreiche Projekte und formuliert anspruchsvolle Ziele für die kommenden Monate.

Frage: Funkinform hat im vergangenen Jahr die Version 5 von DIALOG vorgestellt. Haben sich damit Ihre Erwartungen erfüllt?

Jens Seidel: Die positive Resonanz des Marktes war wirklich beeindruckend. Die zahlreichen Installationen, Erweiterungen und zusätzlichen Module, die wir produktiv nehmen konnten, haben gezeigt, dass unsere Lösungen die Anforderungen der Praktiker treffen.

Frage: Es haben auch viele Bestandskunden ihre Systeme von Funkinform modernisieren lassen. Wie bewerten Sie diese Entscheidungen der Kunden?

Jens Seidel: Darauf können wir mit Recht stolz sein. Wenn Verlage schon längere Zeit mit Funkinform- Software arbeiten und dann die aktuellen Versionen und weitere Programme einsetzen wollen, ist das ein sehr großer Vertrauensbeweis. Man kennt unsere Produkte und Dienstleistungen. Wir konnten viel Vertrauen und echte Partnerschaften aufbauen.

Frage: Was zeichnet die aktuelle Generation der DIALOG Software-Familie aus?

Jens Seidel: Für die Redaktionen haben wir den Schwerpunkt weiter konsequent auf crossmediales Produzieren, hohe Mobilität sowie Planung und Steuerung gelegt. Aus DIALOG heraus können alle Inhalte in alle Publikationskanäle ausgegeben werden. Mit unserer Web-Lösung und der neuen Portalsteuerung nähert sich das Layouten im Web dem Niveau der bewährten Printpraxis an. Inhalte werden mit DIALOG präzise dort platziert, wo der Redakteur sie haben will. Unser Mobile Editorial Client ist nicht nur das Werkzeug für die Reporter, sondern auch Ausschreibungs-, Planungs- und Produktionstool.

Frage: Funkinform deckt mit seiner Software die gesamte Wertschöpfungskette ab. Was bedeutet das im Bereich Anzeigen?

Jens Seidel: Das neue Anzeigensystem läuft komplett im Browser. Wir haben nach MEC und Mobile Business Client damit bereits das dritte DIALOG-Programm in die moderne Browser-Technologie umgesetzt. Arbeiten an jedem Ort und auf jedem Endgerät wird so gesichert. Dashboards, die sich an die Bedürfnisse einzelner Benutzergruppen individuell anpassen lassen, schaffen zudem vereinfachte Abläufe und ein hohes Maß an Datentransparenz.

Frage: Und wie sieht es beim jüngsten Spross der Software-Familie, dem DIALOG Vertriebssystem, aus?

Jens Seidel: Die Wirtschaftlichkeit eines Zeitungshauses wird in Zukunft noch viel mehr von der Kompetenz der Zustellorganisation bestimmt sein. Und im Bereich Vertrieb und Logistik können die Verlage neue Geschäftsfelder erschließen. Wir sind mit unserer Software auf diese Zukunftsaufgaben bestens vorbereitet. Das sehen auch unsere Kunden so. Wir sind in das Jahr 2018 mit ganz anspruchsvollen Vertriebsprojekten gestartet und freuen uns auf weitere neue Herausforderungen.

April 2018


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Neuer kaufmännischer Leiter

Viele Projekte: Funkinform verstärkt sein Führungsteam

jekte: Funkinform verstärkt sein Führungsteam

Funkinform hat angesichts zahlreicher anspruchsvoller Projekte, die im zweiten Halbjahr zu realisieren sind, sein Führungsteam verstärkt. Geschäftsführer Jens Seidel teilte mit, dass der Betriebswirt Michael Heimann als neuer kaufmännischer Leiter gewonnen werden konnte. Jens Seidel und die vier Prokuristen Johann-Dietrich Schaefer, Peter Müller, Xavier Tassy und Michael Heimann bilden nun die Führungsspitze des Systemhauses. ...weiter