Robert Dunkmann, Verleger ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland

Innovatives Event-Portal hat sich als Freizeit-Planer etabliert

Innovatives Event-Portal hat sich als Freizeit-Planer etabliert

Robert Dunkmann, Verleger der ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland, hat mit einem gemeinsam mit Funkinform entwickelten Event-Portal neue Maßstäbe für Tageszeitungen gesetzt.

Verleger Robert Dunkmann aus Leer hat mit einem Event-Portal neue Maßstäbe für Tageszeitungen gesetzt. Der Chef der ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland sieht sich mit seinen Zeitungen als der kompetente Freizeit-Planer der Bevölkerung in Norddeutschland. Ausgangspunkt für das Event-Portal war der Veranstaltungskalender von Funkinform. Seit einem halben Jahr ist das Event-Portal online und hält ständig Informationen zu 10.000 Veranstaltungen für die Nutzer bereit.

Die ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland hat entschieden, sich dem Medienwandel konsequent und aktiv zu stellen, berichtet Verleger Robert Dunkmann. Das

Zukunftskonzept seiner Zeitungen lautet daher „Online first“ und ein regionales Event-Portal. Die Zeitungen wollen wieder Mehrwerte verkaufen. „Ich bin nämlich monetär interessiert“, sagt Dunkmann frei heraus. Nachdem das Event-Portal nun ein halbes Jahr online ist, zieht der Verleger aus Leer eine positive Zwischenbilanz und lässt seine Zuhörer sogar in seine Zahlen schauen. Die Gegenüberstellung von Aufwand und Erlösen zeigt in der Tat: Es lohnt sich.

Ausgangspunkt für das Event-Portal war der so genannte Veranstaltungskalender von Funkinform. ZGO und Funkinform arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen und Dunkmann erkannte in dem Veranstaltungsmodul von DIALOG eine Lösung, auf der man aufbauen konnte.

Ziel sei es von Anfang an gewesen, in dem Portal nicht nur ein Schaufenster für alle Veranstaltungen in der Region zu haben, sondern eine komplette Interaktion mit dem Nutzer zu realisieren. 10.000 Veranstaltungen sind für die Nutzer ständig online im Zugriff. Täglich kommen hunderte neu dazu und ausgelaufene Veranstaltungen fallen heraus. Eine solche Datenmenge habe man nicht mehr manuell verarbeiten können. Notwendig waren Schnittstellen vom Event-Portal zu allen Veranstaltern der Region. So können die Daten vollautomatisch eingespeist und verarbeitet werden.

Es wurde eine „Interessenssphäre“ der Leser über einen Radius von 100 Kilometern um den Verlagssitz definiert. Aus diesem Gebiet wird alles an Veranstaltungen aufgenommen. Geordnet und für die Nutzer abrufbar nach unterschiedlichen Kategorien oder über eine Karte. Die Zeitungsgruppe wollte der Freizeit-Planer der Region werden und hat das auch geschafft. 90.500 Nutzer wurden bislang gezählt, 3600 pro Woche. Die Menschen planen ihr Wochenende mit dem Event-Portal. „Wir werden relevant“, freut sich Robert Dunkmann. Es gab durchaus Ergebnisse, die überrascht haben.

Der Erkenntnisgewinn aus den Zugriffszahlen sei erheblich. Besonders erfolgreich waren Veranstaltungen, die über Facebook oder Google noch extra beworben wurden. Auch Gewinnspiele laufen laut Dunkmann gut. Verändert hat sich der Zugangsweg der Nutzer. Kamen vormals 70% über Desktop- Rechner und 30% über mobile Endgeräte, so hat sich dieses Verhältnis heute umgekehrt. 70% kommen per Smartphone. Auch ein Zeichen dafür, dass mobile Kommunikation ganz stark wächst.


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Sechs Events für die DACH-Region

Digitale Transformation der Medien als Top-Thema der Roadshows 2020

Transformation der Medien als Top-Thema der Roadshows 2020

Das Top-Thema der Medien-Branche ist in diesem Jahr die digitale Transformation. Denn die Digitalisierung wirkt auf alle Prozesse, Workflows, Arbeitsmittel und die gesamte Kommunikation im Unternehmen und nach außen. Funkinform lädt Sie ein, aus sechs Events in Deutschland, Österreich und der Schweiz Ihren Wunsch-Termin auszuwählen. Begleiten Sie uns in Düsseldorf, Hannover, Nürnberg, Stuttgart, Luzern oder Wien in die innovative Welt von DIALOG. ...weiter


Dr. Thomas Baumann, Job-Portal stellenanzeigen.de

Stellenportale können mit Erfolg in Newsportale eingebunden werden

rtale können mit Erfolg in Newsportale eingebunden werden

Das klassische Geschäftsmodell der Verlage im Bereich Stellen funktioniert weiterhin. Dr. Thomas Baumann, Leiter Sales Verlage beim Job- und Karriereportal stellenanzeigen.de, hat beim Funkinform Branchentreff „Ettlinger DIALOG“ deshalb zu strategischen Kooperationen aufgerufen. Zwölf Kunden von Funkinform zählen bereits zum Netzwerk von stellenanzeigen.de, darunter führende Regionalverlage wie die Mittelbayerische Zeitung, die Sächsische Zeitung und die Ruhr Nachrichten. ...weiter


Pit Gottschalk, Blogger Fever Pit’ch

Im Distributionsweg Newsletter steckt noch sehr viel Potential

butionsweg Newsletter steckt noch sehr viel Potential

In digitalen Angeboten, wie zum Beispiel Newslettern, steckt für Zeitungsverlage noch sehr viel Potential. Pit Gottschalk, der ehemalige Sport- Bild-Chefredakteur und künftige Chefredakteur des TV-Senders Sport1, hat beim Funkinform Branchentreff „Ettlinger DIALOG“ an Beispielen dargestellt, welche überraschende Erfolge auf den neuen Distributionswegen möglich sind. Aber nur mit Qualität und Exklusivität könnten Publikationen welcher Art auch immer wirklich Relevanz gewinnen. ...weiter


Bocholter-Borkener Volksblatt baut Funkinform-Software weiter aus

DIALOG News-App gestartet

ws-App gestartet

Das Bocholter-Borkener Volksblatt (BBV) ist seit Jahren erfolgreicher Funkinform-Kunde und produziert mit der Redaktions- und Anzeigensoftware aus der DIALOG Systemfamilie. Neu eingeführt hat der Verlag jüngst eine weitere Software-Lösung von Funkinform, nämlich die DIALOG News- und EPaper- App. Vor allem diese App stieß bei den BBV-Lesern auf viele positive Reaktionen. „Wir sind sehr zufrieden, die App ist wirklich gut aufgenommen worden von unseren Lesern“, freut sich Verleger Jörg Terheyden. Die Digitalisierung ist beim BBV besonders weit fortgeschritten. Denn der E-Paper- Anteil an der verkauften Auflage beträgt 30 Prozent, der zweithöchste Wert deutscher Zeitungen. ...weiter