European Newspaper Award

Mit DIALOG-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

Mit DIALOG-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

Magnus Schlecht, Chefredakteur der „Pforzheimer Zeitung“ (vorne sitzend), hat den Funkinform-Kunden zu einer der modernsten Regionalzeitungen geformt und sieht die Teamleistung von Redaktion und Verlag jetzt durch viele Preise und Auszeichnungen gewürdigt.

Beim wichtigsten Zeitungsdesign-Preis „European Newspaper Award“ gehen in diesem Jahr gleich sechs der begehrten Auszeichnungen an drei Funkinform-Kunden. Die „Pforzheimer Zeitung“, die „Ludwigsburger Kreiszeitung“ und die „DeWeZet“ aus Hameln produzieren mit dem DIALOG-Redaktionssystem und es gelingt ihnen regelmäßig, mit dem DIALOG-Editor hervorragende Design- Lösungen zu erzielen. Ausgezeichnet werden innovative Gestaltungen und die gekonnte Aufbereitung auch komplexer Themen. Das Branchenblatt „Medium Magazin“ wählte zudem PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht unter die besten zehn Chefredakteure von Regionalzeitungen.

Die „DeWeZet“ in Hameln unter der Leitung von Verlegerin und Chefredakteurin Julia Niemeyer und ihrem Stellvertreter Thomas Thimm erhielt zwei Design-Preise für die außergewöhnliche Darstellung von Wirtschafts- und Klimathemen. Dabei wurden vor allem viele Zahlen für die Leser regelrecht begreifbar gemacht.

Die „Ludwigsburger Kreiszeitung“ unter der Leitung von Chefredakteurin Ulrike Trampus erhielt einen Design-Preis für eine gelungene Jahresbilanz im Sport. Sie zeigte am Beispiel der Fußball-Bundesliga die Achterbahn der Emotionen von Trainern, Spielern und Fans auf.

Die „Pforzheimer Zeitung“ wurde beim „European Newspaper Award“ mit drei Preisen ausgezeichnet. Die Tageszeitung, eine der modernsten in Deutschland, wird auch seit Jahren erfolgreich mit DIALOG gestaltet. Die Redaktion konnte sich neben den Design-Auszeichnungen noch über eine weitere große Ehrung freuen: Das renommierte Branchenblatt „Medium Magazin“ wählte PZ- Chefredakteur Magnus Schlecht unter die besten zehn Chefredakteure deutscher Regionalzeitungen. Mit neuem Zeitungslayout und neuen Formaten habe er seine Zeitung fit für die Zukunft gemacht und als Rechercheur bei wichtigen kommunalpolitischen Vorgängen selbst geglänzt, heißt es in der Begründung der Jury. Überhaupt hat die „Pforzheimer Zeitung“ seit der Übernahme der Chefredaktion durch den heute 47-Jährigen vor zehn Jahren so viele renommierte Journalistenpreise und -auszeichnungen erhalten, wie ihr dies unter keinem Redaktionsleiter zuvor gelungen war.

„Mich überrascht diese Auszeichnung nicht, hat er sich doch im permanenten Coaching mit seinem Verleger behauptet und einen zukunftsweisenden Spagat zwischen Print und Online geschafft“, freut sich PZ-Herausgeber Albert Esslinger-Kiefer. Auch der Geschäftsführende Verleger Thomas Satinsky gratuliert von ganzem Herzen: „Ich freue mich sehr für unseren Chefredakteur und das gesamte PZ-Team. Denn gewürdigt werden Innovationskraft und auch besonders die journalistischen Tugenden – Recherche und der Mut, Missstände im Sinne der Leser aufzudecken.“

April 2020


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Funkinform-Kunde erfolgreich

„Nordsee-Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

Die „Nordsee-Zeitung“ in Bremerhaven hat ihre Leistungsfähigkeit auch in Krisensituationen unter Beweis gestellt. Der erfolgreiche DIALOG-Anwender griff dazu auf kompetente Unterstützung von Funkinform zurück. Zwei bemerkenswerte Beispiele aus jüngster Zeit: Ein mehrseitiger Sonderdruck in 13 Sprachen informierte die Leserschaft in der Hafenstadt über alle wichtigen Aspekte der Corona-Epidemie. Und nach einem totalen Stromausfall im Norden Bremerhavens für einen Tag konnte die Zeitungsproduktion in der Hosting- Umgebung bei Funkinform in Ettlingen sichergestellt werden. ...weiter


Beifall für starke Magazin-Ideen

„Mühlacker Tagblatt“ versorgt seine Leser digital mit dem aktuellen DIALOG E-Paper

r Tagblatt“ versorgt seine Leser digital mit dem aktuellen DIALOG E-Paper

Das „Mühlacker Tagblatt“ hat sein digitales Angebot deutlich verbessert. Die Lokalzeitung, seit langem DIALOG-Anwender, hat sich nämlich für die aktuelle Version des DIALOG E-Paper entschieden. Die Funkinform-Software ist für mobile Endgerät optimiert und passt sich automatisch jeder Screen-Größe an. Die Nutzer haben positiv auf die Neuerungen reagiert, berichtet Verlagsleiterin Joy Neugebauer. ...weiter


Informationen zu Corona

Funkinform unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

m unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

Funkinform hat seine eigenen Arbeitsabläufe an die durch das Corona-Virus veränderte Lage angepasst und unterstützt Medien-Kunden nun intensiv bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen. Geschäftsführer Jens Seidel erklärte, das Systemhaus setze verstärkt auf Mobil Office, Remote Control Support sowie Online-, Video- und Telefonkonferenzen. „Wir nehmen unsere Verantwortung als Arbeitgeber und Geschäftspartner gleichermaßen ernst.“ Funkinform sei auch in diesen Krisen-Wochen voll handlungsfähig und für Kunden, Interessenten und Partner auf allen Kommunikationskanälen jederzeit erreichbar. ...weiter


Neue DIALOG-Version in der Redaktion

„Ibbenbürener Volkszeitung“ verspricht sich auch viel von der Reporter-App

ener Volkszeitung“ verspricht sich auch viel von der Reporter-App

Das war ein Riesensprung. Von der DIALOG-Version 4.5, die bei der „Ibbenbürener Volkszeitung“ bisher erfolgreich in der Redaktion genutzt wurde, ging es jetzt auf die aktuelle Version DIALOG 5.5. Der breitere Funktionsumfang der neuesten Generation der Funkinform-Software hat die Zeitungsmacher im Münsterland überzeugt, diesen Schritt zu machen. Gerade bei den Workflows, der Termin- und Themenplanung und auch für Außeneinsätze erwarten die Redakteure Vorteile, berichtet Projektredakteur Tobias Vieth. ...weiter