Funkinform-Kunde erfolgreich

„Nordsee-Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

„Nordsee-Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

Die Nordsee-Zeitung zeigt ihre Stärke auch in schwierigen Situationen: Verleger Matthias Ditzen-Blanke und Chefredakteur Christoph Linne (rechts).

Die „Nordsee-Zeitung“ in Bremerhaven hat ihre Leistungsfähigkeit auch in Krisensituationen unter Beweis gestellt. Der erfolgreiche DIALOG-Anwender griff dazu auf kompetente Unterstützung von Funkinform zurück. Zwei bemerkenswerte Beispiele aus jüngster Zeit: Ein mehrseitiger Sonderdruck in 13 Sprachen informierte die Leserschaft in der Hafenstadt über alle wichtigen Aspekte der Corona-Epidemie. Und nach einem totalen Stromausfall im Norden Bremerhavens für einen Tag konnte die Zeitungsproduktion in der Hosting- Umgebung bei Funkinform in Ettlingen sichergestellt werden.

Wie der regionale Energieversorger SWB nach dem Vorfall mitteilte, hatte es im Norden Bremerhavens gleich drei Kurzschlüsse hintereinander gegeben. Eine Kettenreaktion im SWB-Netz war die Folge. Mehrere Stadtteile blieben abends ohne Strom. Auch das Verlagsgebäude inklusive Rechenzentren der „Nordsee-Zeitung“ war betroffen. Die Zeitung erschien daher mit einer im Umfang verringerten Notausgabe. Da die Stromunterbrechung die Rechenzentren in einen undefinierten Zustand gebracht hatte, konnte der massive Ausfall nicht länger kompensiert werden. Die virtuelle Server- und SAN-Umgebung konnte nur zum Teil wieder produktiv gehen.

Glücklicherweise war Funkinform in der Lage ein aktuelles Backup der Nordsee-Zeitung zu nutzen und konnte das komplette Redaktionssystem einschließlich Mobil Editorial Clients innerhalb weniger Stunden in der eigenen Hosting-Umgebung zum Laufen bringen. Die Redaktion konnte sofort Online- Artikel für die Webseiten Nord24.de und Norderlesen.de erstellen. Zusätzlich wurden für den Seitenumbruch noch fünf virtuelle Clients in der Hosting- Umgebung installiert, so dass der Verlag auch die Print-Produktion in der Hosting-Umgebung von Funkinform gesichert bekam. Die seit Jahren bestehende enge Partnerschaft zwischen Verlag und Funkinform bewährte sich auch in dieser Krisensituation.

Mit einem besonders positiven Projekt überzeugte die „Nordsee-Zeitung“ jetzt in der Corona-Krise. Um auch fremdsprachige Mitbürger über die Epidemie zu informieren, hat die Zeitung einen mehrsprachigen Sonderdruck erstellt. In Deutsch und in zwölf weiteren Sprachen wurden alle relevanten Fakten, Hygienevorschriften und Hilfsangebote ausführlich dargestellt. Chefredakteur Christoph Linne hatte zuvor über die Zeitung Muttersprachler, Dolmetscher und Übersetzer zur Mitarbeit an dem Sonderdruck aufgerufen. Mit einem begeisternden Ergebnis: Innerhalb von 24 Stunden boten mehr als 100 Dolmetscher, Übersetzer und Muttersprachler ihre Unterstützung für das Corona-Info-Projekt der „Nordsee-Zeitung“ an.

April 2020


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

European Newspaper Award

Mit DIALOG-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

G-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

Beim wichtigsten Zeitungsdesign-Preis, dem European Newspaper Award, gehen in diesem Jahr gleich sechs der begehrten Auszeichnungen an drei Funkinform-Kunden. Die „Pforzheimer Zeitung“, die „Ludwigsburger Kreiszeitung“ und die „DeWeZet“ aus Hameln produzieren mit dem DIALOG Redaktionssystem und es gelingt ihnen regelmäßig, mit dem DIALOG Editor hervorragende Design-Lösungen zu erzielen. Das „Medium Magazin“ wählte zudem PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht (Foto vorne sitzend) unter die besten zehn Chefredakteure von Regionalzeitungen. ...weiter


Beifall für starke Magazin-Ideen

„Mühlacker Tagblatt“ versorgt seine Leser digital mit dem aktuellen DIALOG E-Paper

r Tagblatt“ versorgt seine Leser digital mit dem aktuellen DIALOG E-Paper

Das „Mühlacker Tagblatt“ hat sein digitales Angebot deutlich verbessert. Die Lokalzeitung, seit langem DIALOG-Anwender, hat sich nämlich für die aktuelle Version des DIALOG E-Paper entschieden. Die Funkinform-Software ist für mobile Endgerät optimiert und passt sich automatisch jeder Screen-Größe an. Die Nutzer haben positiv auf die Neuerungen reagiert, berichtet Verlagsleiterin Joy Neugebauer. ...weiter


Informationen zu Corona

Funkinform unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

m unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

Funkinform hat seine eigenen Arbeitsabläufe an die durch das Corona-Virus veränderte Lage angepasst und unterstützt Medien-Kunden nun intensiv bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen. Geschäftsführer Jens Seidel erklärte, das Systemhaus setze verstärkt auf Mobil Office, Remote Control Support sowie Online-, Video- und Telefonkonferenzen. „Wir nehmen unsere Verantwortung als Arbeitgeber und Geschäftspartner gleichermaßen ernst.“ Funkinform sei auch in diesen Krisen-Wochen voll handlungsfähig und für Kunden, Interessenten und Partner auf allen Kommunikationskanälen jederzeit erreichbar. ...weiter


Neue DIALOG-Version in der Redaktion

„Ibbenbürener Volkszeitung“ verspricht sich auch viel von der Reporter-App

ener Volkszeitung“ verspricht sich auch viel von der Reporter-App

Das war ein Riesensprung. Von der DIALOG-Version 4.5, die bei der „Ibbenbürener Volkszeitung“ bisher erfolgreich in der Redaktion genutzt wurde, ging es jetzt auf die aktuelle Version DIALOG 5.5. Der breitere Funktionsumfang der neuesten Generation der Funkinform-Software hat die Zeitungsmacher im Münsterland überzeugt, diesen Schritt zu machen. Gerade bei den Workflows, der Termin- und Themenplanung und auch für Außeneinsätze erwarten die Redakteure Vorteile, berichtet Projektredakteur Tobias Vieth. ...weiter