Stader Tageblatt und Mittelbayerische Zeitung

Redakteure von Funkinform-Kunden für starke Lokalsportberichte geehrt

Redakteure von Funkinform-Kunden für starke Lokalsportberichte geehrt

Tim Scholz vom „Stader Tageblatt“ und Manfred Forster von der„Mittelbayerischen Zeitung“ erhielten den Veltins-Lokalsportpreis 2019.Fotos: Jens Gyarmaty

Journalisten von gleich zwei erfolgreichen Funkinform-Kunden wurden jetzt für ihre Leistungen ausgezeichnet. Beim Veltins-Lokalsportpreis 2019 erhielt Tim Scholz vom „Stader Tageblatt“ den begehrten Preis in der Kategorie „Wort“, während Manfred Forster von der „Mittelbayerischen Zeitung“ sich den Preis in der Kategorie „Strategie“ sicherte. Der einzige deutsche Medienpreis für Lokalsportjournalismus wird alljährlich vom Verband Deutscher Lokalzeitungen, der Brauerei C. & A. Veltins und der Hochschule Macromedia ausgeschrieben.

Die Jury würdigte das vorbildliche journalistische Engagement der Redakteure und ihrer Zeitungen, mit dem sie die Lokalsportberichterstattung attraktiver machen. Die Fachleute sichteten und bewerteten in diesem Jahr mehr als 180 Einsendungen von Lokalredaktionen aus ganz Deutschland. „Im Zeitalter der sozialen Medien trägt besonders der Lokalsport zu einer engen und nachhaltigen Bindung der Leser bei. Dieses Potenzial kann durch attraktive Konzepte noch weiter ausgeschöpft werden“, sagte Prof. Dr. Jens Große, Direktor Campus Berlin Hochschule Macromedia.

Sensibel ein tabuisiertes Thema behandelt

In der Kategorie „Wort“ entschieden sich die Juroren für die herausragende Arbeit von Tim Scholz. Der erstplatzierte Sportredakteur des „Stader Tageblatts“ befasst sich in seinem mutigen Beitrag „Die beste Entscheidung ihres Lebens“ mit einem sensiblen, gesellschaftlich tabuisierten Thema, das aktuell auch im Lokalsport präsent ist. Der Wortbeitrag erzählt die Geschichte einer Amateurfußballerin, die jahrelang als Torwart in Männermannschaften spielte, bevor sie sich mit fast 40 Jahren entschied, eine Frau zu werden. Der ausgezeichnete Beitrag macht auf die Lebens- und Leidensumstände und den langen Weg der heutigen Innenverteidigerin aufmerksam und wirbt so für mehr Aufgeschlossenheit und Verständnis auf Seiten der Mitmenschen.

„Mitgemacht“ in vielen Sportarten

In der Kategorie „Strategie“ geht der Veltins-Lokalsportpreis 2019 an den Redaktionsleiter der Ausgabe Stadt und Landkreis Kelheim der „Mittelbayerischen Zeitung“, Manfred Forster. In seiner Serie „Mitgemacht“ versuchen sich Redakteure in verschiedenen Sportarten, die im Lokalsport sonst keine große Beachtung finden. „Die Redaktion trifft mit ihren qualitativ herausragenden und gestochen scharfen Bildern absolut den Zeitgeist“, ist sich die Jury einig gewesen. Die Berichterstattung erfolgte sowohl online als auch im Print und erreichte so unterschiedliche Zielgruppen.

Seit 16 Jahren begehrter Medienpreis

Der Veltins-Lokalsportpreis zeichnet seit nunmehr 16 Jahren deutschlandweit Lokalsportredaktionen für herausragende journalistische, fotografische und strategische Arbeiten aus. Mehr als 2.000 Einreichungen erhielt die Jury des Preises seit der Erstausschreibung im Jahr 2004. Die Journalistenpreise wurden von Prof. Dr. Jens Große, Direktor Campus Berlin Hochschule Macromedia, und Ulrich Biene, Brauerei C. & A. Veltins, gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der Berliner Landesvertretung von Rheinland-Pfalz übergeben. Der Jury des Veltins-Lokalsportpreises 2019 gehören an: Ralf Leineweber (Chefredakteur Cellesche Zeitung), Alfred Büllesbach (VISUM Agentur für Bildjournalismus und Fotodesign), Andreas Dach (Ressortleiter Lokalsport Remscheider General-Anzeiger), Ulrich Biene (Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Brauerei C. & A. Veltins) und Prof. Dr. Jens Große (Direktor Campus Berlin Hochschule Macromedia).

April 2019


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Verleger Christian Rumpeltin investiert in die Zukunft

Funkinform gewinnt „Die Harke“ als neuen DIALOG-Kunden

m gewinnt „Die Harke“ als neuen DIALOG-Kunden

Verleger Christian Rumpeltin hat für seine Tageszeitung „Die Harke“ eine weitreichende Zukunftsentscheidung getroffen. Die Redaktion der Zeitung aus Nienburg wird komplett für Print und Digital auf die neueste Version von DIALOG umgestellt. Christian Rumpeltin und Funkinform-Geschäftsführer Jens Seidel (Foto rechts) haben zu ihrer Technologie-Partnerschaft jetzt eine umfassende Vereinbarung getroffen. ...weiter


Mädchen für MINT-Berufe begeistern

„Girls‘ Day“-Teilnahme für Funkinform ein voller Erfolg

ay“-Teilnahme für Funkinform ein voller Erfolg

Funkinform hat sich in diesem Jahr mit Erfolg am Mädchen-Zukunftstag, dem so genannten Girls‘ Day, beteiligt. Ziel dieses bundesweiten Aktionstages war es, Mädchen und junge Frauen für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu begeistern. Unternehmen aus Industrie und Handwerk gaben dazu Einblicke in ihren vielfältigen Berufsalltag. Zehn Schülerinnen informierten sich bei Funkinform über Berufsfelder, in denen traditionell eher wenige Frauen arbeiten.  ...weiter


DIALOG live kennenlernen

Auf diesen Medien-Events treffen Sie die Experten von Funkinform

n Medien-Events treffen Sie die Experten von Funkinform

Die DIALOG Software können Sie auch in diesem Jahr wieder auf zahlreichen Messen, Kongressen und Branchentagen live kennenlernen. Erleben Sie DIALOG für Medienmanagement und Medienproduktion, digital oder klassisch print, für Smartphones, Tablets, als App oder für die gedruckte Zeitung oder Zeitschrift. Auf diesen Medien-Events treffen Sie in den kommenden Monaten die Experten von Funkinform. ...weiter


Bundesweiter Aktionstag

Mädchen für MINT-Berufe begeistern - Funkinform macht beim Girls‘ Day mit

ür MINT-Berufe begeistern - Funkinform macht beim Girls‘ Day mit

Funkinform beteiligt sich in diesem Jahr am Mädchen-Zukunftstag, dem so genannten Girls‘ Day. Ziel dieses bundesweiten Aktionstages ist es, Mädchen und junge Frauen für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu begeistern. Unternehmen aus Handwerk und Industrie geben Einblicke in ihren vielfältigen Berufsalltag. Insbesondere Berufsfelder, in denen bisher nur wenige Frauen arbeiten, werden vorgestellt.  ...weiter