Stader Tageblatt und Mittelbayerische Zeitung

Redakteure von Funkinform-Kunden für starke Lokalsportberichte geehrt

Redakteure von Funkinform-Kunden für starke Lokalsportberichte geehrt

Tim Scholz vom „Stader Tageblatt“ und Manfred Forster von der„Mittelbayerischen Zeitung“ erhielten den Veltins-Lokalsportpreis 2019.Fotos: Jens Gyarmaty

Journalisten von gleich zwei erfolgreichen Funkinform-Kunden wurden jetzt für ihre Leistungen ausgezeichnet. Beim Veltins-Lokalsportpreis 2019 erhielt Tim Scholz vom „Stader Tageblatt“ den begehrten Preis in der Kategorie „Wort“, während Manfred Forster von der „Mittelbayerischen Zeitung“ sich den Preis in der Kategorie „Strategie“ sicherte. Der einzige deutsche Medienpreis für Lokalsportjournalismus wird alljährlich vom Verband Deutscher Lokalzeitungen, der Brauerei C. & A. Veltins und der Hochschule Macromedia ausgeschrieben.

Die Jury würdigte das vorbildliche journalistische Engagement der Redakteure und ihrer Zeitungen, mit dem sie die Lokalsportberichterstattung attraktiver machen. Die Fachleute sichteten und bewerteten in diesem Jahr mehr als 180 Einsendungen von Lokalredaktionen aus ganz Deutschland. „Im Zeitalter der sozialen Medien trägt besonders der Lokalsport zu einer engen und nachhaltigen Bindung der Leser bei. Dieses Potenzial kann durch attraktive Konzepte noch weiter ausgeschöpft werden“, sagte Prof. Dr. Jens Große, Direktor Campus Berlin Hochschule Macromedia.

Sensibel ein tabuisiertes Thema behandelt

In der Kategorie „Wort“ entschieden sich die Juroren für die herausragende Arbeit von Tim Scholz. Der erstplatzierte Sportredakteur des „Stader Tageblatts“ befasst sich in seinem mutigen Beitrag „Die beste Entscheidung ihres Lebens“ mit einem sensiblen, gesellschaftlich tabuisierten Thema, das aktuell auch im Lokalsport präsent ist. Der Wortbeitrag erzählt die Geschichte einer Amateurfußballerin, die jahrelang als Torwart in Männermannschaften spielte, bevor sie sich mit fast 40 Jahren entschied, eine Frau zu werden. Der ausgezeichnete Beitrag macht auf die Lebens- und Leidensumstände und den langen Weg der heutigen Innenverteidigerin aufmerksam und wirbt so für mehr Aufgeschlossenheit und Verständnis auf Seiten der Mitmenschen.

„Mitgemacht“ in vielen Sportarten

In der Kategorie „Strategie“ geht der Veltins-Lokalsportpreis 2019 an den Redaktionsleiter der Ausgabe Stadt und Landkreis Kelheim der „Mittelbayerischen Zeitung“, Manfred Forster. In seiner Serie „Mitgemacht“ versuchen sich Redakteure in verschiedenen Sportarten, die im Lokalsport sonst keine große Beachtung finden. „Die Redaktion trifft mit ihren qualitativ herausragenden und gestochen scharfen Bildern absolut den Zeitgeist“, ist sich die Jury einig gewesen. Die Berichterstattung erfolgte sowohl online als auch im Print und erreichte so unterschiedliche Zielgruppen.

Seit 16 Jahren begehrter Medienpreis

Der Veltins-Lokalsportpreis zeichnet seit nunmehr 16 Jahren deutschlandweit Lokalsportredaktionen für herausragende journalistische, fotografische und strategische Arbeiten aus. Mehr als 2.000 Einreichungen erhielt die Jury des Preises seit der Erstausschreibung im Jahr 2004. Die Journalistenpreise wurden von Prof. Dr. Jens Große, Direktor Campus Berlin Hochschule Macromedia, und Ulrich Biene, Brauerei C. & A. Veltins, gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der Berliner Landesvertretung von Rheinland-Pfalz übergeben. Der Jury des Veltins-Lokalsportpreises 2019 gehören an: Ralf Leineweber (Chefredakteur Cellesche Zeitung), Alfred Büllesbach (VISUM Agentur für Bildjournalismus und Fotodesign), Andreas Dach (Ressortleiter Lokalsport Remscheider General-Anzeiger), Ulrich Biene (Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Brauerei C. & A. Veltins) und Prof. Dr. Jens Große (Direktor Campus Berlin Hochschule Macromedia).

April 2019


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Sechs Events für die DACH-Region

Digitale Transformation der Medien als Top-Thema der Roadshows 2020

Transformation der Medien als Top-Thema der Roadshows 2020

Das Top-Thema der Medien-Branche ist in diesem Jahr die digitale Transformation. Denn die Digitalisierung wirkt auf alle Prozesse, Workflows, Arbeitsmittel und die gesamte Kommunikation im Unternehmen und nach außen. Funkinform lädt Sie ein, aus sechs Events in Deutschland, Österreich und der Schweiz Ihren Wunsch-Termin auszuwählen. Begleiten Sie uns in Düsseldorf, Hannover, Nürnberg, Stuttgart, Luzern oder Wien in die innovative Welt von DIALOG. ...weiter


Dr. Thomas Baumann, Job-Portal stellenanzeigen.de

Stellenportale können mit Erfolg in Newsportale eingebunden werden

rtale können mit Erfolg in Newsportale eingebunden werden

Das klassische Geschäftsmodell der Verlage im Bereich Stellen funktioniert weiterhin. Dr. Thomas Baumann, Leiter Sales Verlage beim Job- und Karriereportal stellenanzeigen.de, hat beim Funkinform Branchentreff „Ettlinger DIALOG“ deshalb zu strategischen Kooperationen aufgerufen. Zwölf Kunden von Funkinform zählen bereits zum Netzwerk von stellenanzeigen.de, darunter führende Regionalverlage wie die Mittelbayerische Zeitung, die Sächsische Zeitung und die Ruhr Nachrichten. ...weiter


Pit Gottschalk, Blogger Fever Pit’ch

Im Distributionsweg Newsletter steckt noch sehr viel Potential

butionsweg Newsletter steckt noch sehr viel Potential

In digitalen Angeboten, wie zum Beispiel Newslettern, steckt für Zeitungsverlage noch sehr viel Potential. Pit Gottschalk, der ehemalige Sport- Bild-Chefredakteur und künftige Chefredakteur des TV-Senders Sport1, hat beim Funkinform Branchentreff „Ettlinger DIALOG“ an Beispielen dargestellt, welche überraschende Erfolge auf den neuen Distributionswegen möglich sind. Aber nur mit Qualität und Exklusivität könnten Publikationen welcher Art auch immer wirklich Relevanz gewinnen. ...weiter


Bocholter-Borkener Volksblatt baut Funkinform-Software weiter aus

DIALOG News-App gestartet

ws-App gestartet

Das Bocholter-Borkener Volksblatt (BBV) ist seit Jahren erfolgreicher Funkinform-Kunde und produziert mit der Redaktions- und Anzeigensoftware aus der DIALOG Systemfamilie. Neu eingeführt hat der Verlag jüngst eine weitere Software-Lösung von Funkinform, nämlich die DIALOG News- und EPaper- App. Vor allem diese App stieß bei den BBV-Lesern auf viele positive Reaktionen. „Wir sind sehr zufrieden, die App ist wirklich gut aufgenommen worden von unseren Lesern“, freut sich Verleger Jörg Terheyden. Die Digitalisierung ist beim BBV besonders weit fortgeschritten. Denn der E-Paper- Anteil an der verkauften Auflage beträgt 30 Prozent, der zweithöchste Wert deutscher Zeitungen. ...weiter