Medienhaus Bauer setzt bis Jahresende ehrgeiziges Programm um

Sehr viel mehr mobil arbeiten

Sehr viel mehr mobil arbeiten

Für die sechs Zeitungen aus dem Medienhaus Bauer hat das Projektteam die Modernisierung der Systemlandschaft erfolgreich gestartet.Thomas Heider, Marcel Selan, Monika Stramka, Carmen Basler (FI), Siegfried Arnold (FI), Markus Metz, Christina Beyer (v.l.)

Der Start in die Modernisierung der Systemlandschaft beim Medienhaus Bauer in Marl verlief problemlos. DIALOG 5.3, die aktuelle Version der Funkinform-Software, wurde von Freitag bis Sonntag in knapp 40 Stunden eingeführt und dazu auch noch das bisherige Programm zur Bildverarbeitung, immerhin 14 Jahre alt, abgelöst. „Es hat richtig gut funktioniert“, zeigt sich Ulrich Lenz zufrieden. Er ist bei den sechs Zeitungen aus dem MedienhausBauer mit seinem Team zuständig für alle technischen Systeme und hat mit Funkinform nun bereits das vierte große Update in Angriff genommen. „Wenn dann am Sonntagabend die ersten belichteten Seiten aus dem System kommen, und die elektronische Zeitung im Netz ist, dann ist man schon sehr zufrieden.“

Bei allem, was man sich an neuer Technik vornehme, gelte es immer daran zu denken: „Wir haben jeden Tag unsere Zeitungen zu produzieren. Auch während solcher Umstellungen sind wir pünktlich bei unseren Lesern.“ Nicht nur mit der gedruckten Zeitung, sondern auch das E-Paper wurde erfolgreich umgesetzt. Nun folgen weitere wichtige Schritte, um die digitale Produktion vorwärts zu treiben.

Die Web-Applikationen von DIALOG, wie die mobilen Clients für Reporter und Anzeigenberater MEC und MBC, kommen jetzt schrittweise zum Einsatz.Damit einher gehen erheblich veränderte Workflows: in der Redaktion, bei den freien Mitarbeitern und vor allem in der Anzeigenabteilung. Das erklärte Ziel lautet, sehr viel mehr mobil zu produzieren als bisher.

Für die Anzeigenkunden wird das einen qualitativen Sprung bringen, wenn der Berater mit ihnen alles besprechen und es auch zeigen kann. Die Anzeigenberater sollen vor Ort den Auftrag fertig erstellen können. Produktionsschritte werden dadurch wegfallen, der Verlag spart Zeit, alles wird flüssiger und beschleunigt. Auch mögliche Fehlerquellen lassen sich durch die dann durchgängig digitale Produktion minimieren. Bis zum Jahresende soll alles fertig umgestellt sein, sagt Ulrich Lenz. Klare Ziele Schritt für Schritt umzusetzen, das ist das erfolgreiche Prinzip in Marl. Und die Mitarbeiter gehen diesen Weg mit. Viele sind schon 25 Jahre im Haus, manche sogar mehr als 40 Jahre. Die Fluktuation geht gegen Null. Hier wird gemeinsam die Zeitungszukunft gestaltet.

Oktober 2018


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Funkinform-Kunde erfolgreich

„Nordsee-Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

Die „Nordsee-Zeitung“ in Bremerhaven hat ihre Leistungsfähigkeit auch in Krisensituationen unter Beweis gestellt. Der erfolgreiche DIALOG-Anwender griff dazu auf kompetente Unterstützung von Funkinform zurück. Zwei bemerkenswerte Beispiele aus jüngster Zeit: Ein mehrseitiger Sonderdruck in 13 Sprachen informierte die Leserschaft in der Hafenstadt über alle wichtigen Aspekte der Corona-Epidemie. Und nach einem totalen Stromausfall im Norden Bremerhavens für einen Tag konnte die Zeitungsproduktion in der Hosting- Umgebung bei Funkinform in Ettlingen sichergestellt werden. ...weiter


European Newspaper Award

Mit DIALOG-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

G-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

Beim wichtigsten Zeitungsdesign-Preis, dem European Newspaper Award, gehen in diesem Jahr gleich sechs der begehrten Auszeichnungen an drei Funkinform-Kunden. Die „Pforzheimer Zeitung“, die „Ludwigsburger Kreiszeitung“ und die „DeWeZet“ aus Hameln produzieren mit dem DIALOG Redaktionssystem und es gelingt ihnen regelmäßig, mit dem DIALOG Editor hervorragende Design-Lösungen zu erzielen. Das „Medium Magazin“ wählte zudem PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht (Foto vorne sitzend) unter die besten zehn Chefredakteure von Regionalzeitungen. ...weiter


Beifall für starke Magazin-Ideen

„Mühlacker Tagblatt“ versorgt seine Leser digital mit dem aktuellen DIALOG E-Paper

r Tagblatt“ versorgt seine Leser digital mit dem aktuellen DIALOG E-Paper

Das „Mühlacker Tagblatt“ hat sein digitales Angebot deutlich verbessert. Die Lokalzeitung, seit langem DIALOG-Anwender, hat sich nämlich für die aktuelle Version des DIALOG E-Paper entschieden. Die Funkinform-Software ist für mobile Endgerät optimiert und passt sich automatisch jeder Screen-Größe an. Die Nutzer haben positiv auf die Neuerungen reagiert, berichtet Verlagsleiterin Joy Neugebauer. ...weiter


Informationen zu Corona

Funkinform unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

m unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

Funkinform hat seine eigenen Arbeitsabläufe an die durch das Corona-Virus veränderte Lage angepasst und unterstützt Medien-Kunden nun intensiv bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen. Geschäftsführer Jens Seidel erklärte, das Systemhaus setze verstärkt auf Mobil Office, Remote Control Support sowie Online-, Video- und Telefonkonferenzen. „Wir nehmen unsere Verantwortung als Arbeitgeber und Geschäftspartner gleichermaßen ernst.“ Funkinform sei auch in diesen Krisen-Wochen voll handlungsfähig und für Kunden, Interessenten und Partner auf allen Kommunikationskanälen jederzeit erreichbar. ...weiter