Starke neue Features in DIALOG 5.1

Viele Ideen aus Kunden-Projekten flossen in die neue Software

Viele Ideen aus Kunden-Projekten flossen in die neue Software

Für die aktuelle Version DIALOG 5.1 haben die Entwickler zahlreiche Projekte der letzten Monate mit Kunden ausgewertet. Die vielen Ideen und Anregungen aus der Praxis sind dann in die Software eingeflossen. Johann-Dietrich Schaefer, bei Funkinform für die Abteilung Markt und Technik zuständig, blickt daher mit einigem Stolz auf die neuen Features der DIALOG-Software.

Die Entwicklung von Software sei ein ständiger Lernprozess. Angesichts der großen Umwälzungen in der Medien-Wirtschaft gilt dies mehr denn je. Funkinform nutzt nicht nur die regelmäßigen Treffen mit Anwendern etwa beim Usergroup-Meeting, beim Ettlinger Dialog, bei der World Publishing Expo und beim Medien-Tag für den Erfahrungsaustausch, sondern vor allem die vielen Projekte mit Kunden. „Aus der Praxis, für die Praxis“ lautet die Devise.

Mit dem DIALOG-Modul Redaktionsmanagement haben die Journalisten laut Schaefer ein umfassendes Instrument für die Planung und Steuerung von Themen, Terminen und Aufgaben. Wesentlich zur Übersichtlichkeit der Tagesplanung trägt die Darstellung der Termine im Stundenraster bei, beschreibt Johann-Dietrich Schaefer die wichtige Neuerung.

Normalerweise kommunizieren die Mitarbeiter mit ihrer Redaktion über den Mobil Editorial Client (MEC) von DIALOG. Somit sind sie eingebunden in alle Abläufe und Planungen der Redaktion. Nun werden Mitarbeiter, die eine neue Aufgabe erhalten, auch zusätzlich über ihren E-Mail-Account informiert, berichtet Schaefer.

Durch die wachsende Zahl an Kanälen, wächst auch die Anzahl an Aufgaben, die es in der Redaktion zu tun gibt. Daher muss das Anlegen von Aufgaben sehr schnell und einfach gehen. Das geschieht jetzt in DIALOG gewissermaßen mit einem Klick. Das System unterstützt weitgehend automatisiert die Planer.

Mit dem DIALOG-Modul Portalsteuerung hat Funkinform das Planen und Layouten im Web auf eine ganz neue Qualitätsebene gehoben. Über die Portalsteuerung können nämlich Beiträge im Web an jeder beliebigen Stelle präzise platziert werden. Der Web-Redakteur sieht, was er machen will, in WYSIWYG.

Web-Artikel lassen sich bereits bei der Selektion in einem Vorschaufenster betrachten, ähnlich wie man es bei der Vorschau von Agenturmeldungen kennt.

Und um den wertvollen redaktionellen Content bestmöglich schützen und verwerten zu können, dürfen die Paywalls nach dem Metered Model nicht umgangen werden, etwa durch Löschen der Cookies. Durch neue Technologie hat Funkinform hier ein entscheidendes Mehr an Sicherheit geschaffen.


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:


Sehr gut angenommen wurde der Vortrag auf der IFRA Expo 2017

DIALOG-Erfolgsgeschichte: User journey in einem regionalen Medienhaus

folgsgeschichte: User journey in einem regionalen Medienhaus

Auf der Medien-Messe in Berlin hat der Leiter Markt und Technik von Funkinform, Johann-Dietrich Schaefer, die ganz besondere Erfolgsgeschichte eines langjährigen DIALOG-Kunden vorgestellt. Schaefer zeigte in seinem Vortrag auf, wie die Mittelbayerische Zeitung in Regensburg auch durch den Einsatz fortschrittlicher Redaktionstechnik einen imposanten Wandel zu einem multimedialen Medienhaus vollzogen hat. ...weiter


Redaktionssystem und technisches Anzeigensystem in Leer

Zeitungsgruppe Ostfriesland stellt erfolgreich auf DIALOG 5.1 um

ruppe Ostfriesland stellt erfolgreich auf DIALOG 5.1 um

Ein weiterer gelungener Start für die neue DIALOG-Generation. Auch die Zeitungsgruppe Ostfriesland (ZGO) in Leer hat erfolgreich auf die aktuelle Version DIALOG 5.1 umgestellt. Die Inhalte der drei Zeitungstitel Ostfriesen-Zeitung, General-Anzeiger und Ostfriesische Nachrichten, der Web-Auftritte und auch der Push-Dienste kommen aus dem neuen DIALOG Redaktionssystem. Dazu setzt ZGO auch das technische Anzeigensystem von DIALOG ein.  ...weiter