Auf Basis der Funkinform Web-Lösung

ZGO überzeugt mit Event-Portal: Freizeitplanung leicht gemacht

ZGO überzeugt mit Event-Portal: 
Freizeitplanung leicht gemacht

Mit einem Event-Portal setzt die ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland in Norddeutsche neue Akzente beim Leser-Service.

Mit einem Event-Portal setzen Verleger Robert Dunkmann und seine ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH zwischen Nordseeküste, niederländischer Grenze sowie den Großstädten Oldenburg, Osnabrück, Bremen und Hannover medial neue Akzente. Die ZGO schafft auf Basis der DIALOG-Software eine innovative Plattform für die Freizeitplanung. 25.000 Veranstaltungen können über das DIALOG Web-Portal aufgerufen, geplant und gebucht werden.

Nach Dunkmanns Worten hat die ZGO hier im Nordwesten genau die Plattform aufgebaut, wohin man im Web surft, um seine Freizeit zu planen. „Alles, was in einem Umkreis von 100 Kilometern geschieht, möchten wir unseren Kunden anbieten“, erklärt der Zeitungsverleger. Gemeinsam mit Funkinform hat er das ehrgeizige Projekt gestartet und zeigt sich optimistisch: „Wir sind sicher, dass dieses neue Angebot für die Menschen relevant ist.“ Die Zugriffszahlen auf das Portal belegen das.

„Junge Zielgruppen für uns neu erkämpfen“

Weil die Print-Auflagen von Zeitungen weiter rückläufig sein werden, die Zeitungsleser im Durchschnitt 70 Jahre alt sind und die jüngeren Jahrgänge heutzutage kaum noch Tageszeitungen lesen, sieht Dunkmann, der auch Vorsitzender des Verbandes Deutscher Lokalzeitungen ist, Handlungsbedarf: „Wir müssen junge Zielgruppen für uns neu erkämpfen.“

Er hat daher alle jüngeren Mitarbeiter seines Zeitungsverlags gebeten, einmal in Klausur zu gehen und zu diskutieren, was für sie zwischen 18 und 24 interessant ist. Herausgekommen ist, dass die Themen Veranstaltungen und Freizeit auf der Prioritätenliste ganz weit oben stehen. Natürlich gibt es für diese Jahrgänge auch noch andere bedeutsame Themen, doch die Events und die Freizeitplanung haben Vorrang.

Diesen Anstoß hat Dunkmann genutzt, um das Thema Freizeit und Veranstaltungen ganz grundsätzlich analysieren zu lassen. Was zählt alles dazu? Wie groß ist die Bandbreite? Wie weit geht die Interessensphäre unserer Leser? Wie mobil sind sie? Bis wohin würden sie fahren? Eine sehr komplexe Aufgabenstellung.

Schnittstellen zu Veranstaltern

Basis für die angestrebte Gesamtübersicht aller Ereignisse waren der eigene Ticketverkauf und die vielen Nachrichten, die in der Redaktion eingehen. Es wurde gemeinsam mit Funkinform sichergestellt, dass alles, was es an Veranstaltungen gibt und wovon die Verlagsmitarbeiter auf welchen Wegen auch immer erfahren, in diesen Event-Pool eingestellt wird, möglichst vollautomatisch. Daher wurden Schnittstellen zu Veranstaltern geschaffen, schließlich alle Veranstaltungsorte erfasst. Diese Erfassung war auch deshalb so wichtig, weil den Kunden über das Event-Portal gleich der Kartenkauf möglich gemacht wird und sie auch eine genaue Anfahrtskarte erhalten.

Die Anforderungen an den Veranstaltungskalender sind mit den zahlreichen Such- und Ordnungskriterien natürlich deutlich gestiegen. Funkinform habe mit seinen Web- und Kalender-Modulen in den Grundzügen schon sehr viel von dem anbieten können, was man sich in Leer vorgestellt hatte, sagt Dunkmann. Und das Event-Portal hat das Systemhaus dann gezielt ausgebaut. Nach umfangreichen technischen Spezifikationen ist herausgekommen, was der Verleger eine „Freizeit-Allzweckwaffe“ nennt.

Spezialisierte Suche in sieben Kategorien

Gesucht wird im Portal nach Datum, Ort und Kategorien. Die Datumsabfrage passiert mit einem Klick im Kalender, die Orte-Suche kann in den Landkreisen Leer, Aurich, Wittmund und Wilhelmshaven sowie in den Städten Emden, Oldenburg und Bremen erfolgen. Neben der Gesamtschau über alle Veranstaltungsarten ist eine spezialisierte Suche in sieben Kategorien möglich: Freizeit, Party, Musik, Kultur, Bühne, Kino und Service.

So hat der Nutzer nach wenigen Klicks eine persönliche Auswahl vor sich, die seinen Neigungen entspricht. Dargestellt werden eine Schlagzeile zum Thema, ein Foto, alle verfügbaren Termine und Uhrzeiten, die der Leser auch gleich in seinen digitalen Kalender übernehmen kann. Dazu eine ausführliche Beschreibung, zu vielen Terminen auch noch eine Bildergalerie oder Videos. Dann Links zum Veranstalter oder Künstler und natürlich eine Karte für die Anreise.

Ab 2020 Mehrwert für Abonnenten

Gut 25.000 Veranstaltungen sind ständig im Event-Portal vorhanden. Bis Ende des Jahres gibt es eine kostenlose Kennenlernphase und für jeden sind die Angebote frei nutzbar. Danach wird dieser wertvolle Inhalt hinter eine Paywall gehen. Die Zeitungsleser sind dann natürlich privilegiert, weil die Nutzung des ZGO-Event-Portals zu ihrem Abo zählt.

August 2019


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Sechs Events für die DACH-Region

Digitale Transformation der Medien als Top-Thema der Roadshows 2020

Transformation der Medien als Top-Thema der Roadshows 2020

Das Top-Thema der Medien-Branche ist in diesem Jahr die digitale Transformation. Denn die Digitalisierung wirkt auf alle Prozesse, Workflows, Arbeitsmittel und die gesamte Kommunikation im Unternehmen und nach außen. Funkinform lädt Sie ein, aus sechs Events in Deutschland, Österreich und der Schweiz Ihren Wunsch-Termin auszuwählen. Begleiten Sie uns in Düsseldorf, Hannover, Nürnberg, Stuttgart, Luzern oder Wien in die innovative Welt von DIALOG. ...weiter


Dr. Thomas Baumann, Job-Portal stellenanzeigen.de

Stellenportale können mit Erfolg in Newsportale eingebunden werden

rtale können mit Erfolg in Newsportale eingebunden werden

Das klassische Geschäftsmodell der Verlage im Bereich Stellen funktioniert weiterhin. Dr. Thomas Baumann, Leiter Sales Verlage beim Job- und Karriereportal stellenanzeigen.de, hat beim Funkinform Branchentreff „Ettlinger DIALOG“ deshalb zu strategischen Kooperationen aufgerufen. Zwölf Kunden von Funkinform zählen bereits zum Netzwerk von stellenanzeigen.de, darunter führende Regionalverlage wie die Mittelbayerische Zeitung, die Sächsische Zeitung und die Ruhr Nachrichten. ...weiter


Pit Gottschalk, Blogger Fever Pit’ch

Im Distributionsweg Newsletter steckt noch sehr viel Potential

butionsweg Newsletter steckt noch sehr viel Potential

In digitalen Angeboten, wie zum Beispiel Newslettern, steckt für Zeitungsverlage noch sehr viel Potential. Pit Gottschalk, der ehemalige Sport- Bild-Chefredakteur und künftige Chefredakteur des TV-Senders Sport1, hat beim Funkinform Branchentreff „Ettlinger DIALOG“ an Beispielen dargestellt, welche überraschende Erfolge auf den neuen Distributionswegen möglich sind. Aber nur mit Qualität und Exklusivität könnten Publikationen welcher Art auch immer wirklich Relevanz gewinnen. ...weiter


Bocholter-Borkener Volksblatt baut Funkinform-Software weiter aus

DIALOG News-App gestartet

ws-App gestartet

Das Bocholter-Borkener Volksblatt (BBV) ist seit Jahren erfolgreicher Funkinform-Kunde und produziert mit der Redaktions- und Anzeigensoftware aus der DIALOG Systemfamilie. Neu eingeführt hat der Verlag jüngst eine weitere Software-Lösung von Funkinform, nämlich die DIALOG News- und EPaper- App. Vor allem diese App stieß bei den BBV-Lesern auf viele positive Reaktionen. „Wir sind sehr zufrieden, die App ist wirklich gut aufgenommen worden von unseren Lesern“, freut sich Verleger Jörg Terheyden. Die Digitalisierung ist beim BBV besonders weit fortgeschritten. Denn der E-Paper- Anteil an der verkauften Auflage beträgt 30 Prozent, der zweithöchste Wert deutscher Zeitungen. ...weiter