Auf Basis der Funkinform Web-Lösung

ZGO überzeugt mit Event-Portal: Freizeitplanung leicht gemacht

ZGO überzeugt mit Event-Portal: 
Freizeitplanung leicht gemacht

Mit einem Event-Portal setzt die ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland in Norddeutsche neue Akzente beim Leser-Service.

Mit einem Event-Portal setzen Verleger Robert Dunkmann und seine ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH zwischen Nordseeküste, niederländischer Grenze sowie den Großstädten Oldenburg, Osnabrück, Bremen und Hannover medial neue Akzente. Die ZGO schafft auf Basis der DIALOG-Software eine innovative Plattform für die Freizeitplanung. 25.000 Veranstaltungen können über das DIALOG Web-Portal aufgerufen, geplant und gebucht werden.

Nach Dunkmanns Worten hat die ZGO hier im Nordwesten genau die Plattform aufgebaut, wohin man im Web surft, um seine Freizeit zu planen. „Alles, was in einem Umkreis von 100 Kilometern geschieht, möchten wir unseren Kunden anbieten“, erklärt der Zeitungsverleger. Gemeinsam mit Funkinform hat er das ehrgeizige Projekt gestartet und zeigt sich optimistisch: „Wir sind sicher, dass dieses neue Angebot für die Menschen relevant ist.“ Die Zugriffszahlen auf das Portal belegen das.

„Junge Zielgruppen für uns neu erkämpfen“

Weil die Print-Auflagen von Zeitungen weiter rückläufig sein werden, die Zeitungsleser im Durchschnitt 70 Jahre alt sind und die jüngeren Jahrgänge heutzutage kaum noch Tageszeitungen lesen, sieht Dunkmann, der auch Vorsitzender des Verbandes Deutscher Lokalzeitungen ist, Handlungsbedarf: „Wir müssen junge Zielgruppen für uns neu erkämpfen.“

Er hat daher alle jüngeren Mitarbeiter seines Zeitungsverlags gebeten, einmal in Klausur zu gehen und zu diskutieren, was für sie zwischen 18 und 24 interessant ist. Herausgekommen ist, dass die Themen Veranstaltungen und Freizeit auf der Prioritätenliste ganz weit oben stehen. Natürlich gibt es für diese Jahrgänge auch noch andere bedeutsame Themen, doch die Events und die Freizeitplanung haben Vorrang.

Diesen Anstoß hat Dunkmann genutzt, um das Thema Freizeit und Veranstaltungen ganz grundsätzlich analysieren zu lassen. Was zählt alles dazu? Wie groß ist die Bandbreite? Wie weit geht die Interessensphäre unserer Leser? Wie mobil sind sie? Bis wohin würden sie fahren? Eine sehr komplexe Aufgabenstellung.

Schnittstellen zu Veranstaltern

Basis für die angestrebte Gesamtübersicht aller Ereignisse waren der eigene Ticketverkauf und die vielen Nachrichten, die in der Redaktion eingehen. Es wurde gemeinsam mit Funkinform sichergestellt, dass alles, was es an Veranstaltungen gibt und wovon die Verlagsmitarbeiter auf welchen Wegen auch immer erfahren, in diesen Event-Pool eingestellt wird, möglichst vollautomatisch. Daher wurden Schnittstellen zu Veranstaltern geschaffen, schließlich alle Veranstaltungsorte erfasst. Diese Erfassung war auch deshalb so wichtig, weil den Kunden über das Event-Portal gleich der Kartenkauf möglich gemacht wird und sie auch eine genaue Anfahrtskarte erhalten.

Die Anforderungen an den Veranstaltungskalender sind mit den zahlreichen Such- und Ordnungskriterien natürlich deutlich gestiegen. Funkinform habe mit seinen Web- und Kalender-Modulen in den Grundzügen schon sehr viel von dem anbieten können, was man sich in Leer vorgestellt hatte, sagt Dunkmann. Und das Event-Portal hat das Systemhaus dann gezielt ausgebaut. Nach umfangreichen technischen Spezifikationen ist herausgekommen, was der Verleger eine „Freizeit-Allzweckwaffe“ nennt.

Spezialisierte Suche in sieben Kategorien

Gesucht wird im Portal nach Datum, Ort und Kategorien. Die Datumsabfrage passiert mit einem Klick im Kalender, die Orte-Suche kann in den Landkreisen Leer, Aurich, Wittmund und Wilhelmshaven sowie in den Städten Emden, Oldenburg und Bremen erfolgen. Neben der Gesamtschau über alle Veranstaltungsarten ist eine spezialisierte Suche in sieben Kategorien möglich: Freizeit, Party, Musik, Kultur, Bühne, Kino und Service.

So hat der Nutzer nach wenigen Klicks eine persönliche Auswahl vor sich, die seinen Neigungen entspricht. Dargestellt werden eine Schlagzeile zum Thema, ein Foto, alle verfügbaren Termine und Uhrzeiten, die der Leser auch gleich in seinen digitalen Kalender übernehmen kann. Dazu eine ausführliche Beschreibung, zu vielen Terminen auch noch eine Bildergalerie oder Videos. Dann Links zum Veranstalter oder Künstler und natürlich eine Karte für die Anreise.

Ab 2020 Mehrwert für Abonnenten

Gut 25.000 Veranstaltungen sind ständig im Event-Portal vorhanden. Bis Ende des Jahres gibt es eine kostenlose Kennenlernphase und für jeden sind die Angebote frei nutzbar. Danach wird dieser wertvolle Inhalt hinter eine Paywall gehen. Die Zeitungsleser sind dann natürlich privilegiert, weil die Nutzung des ZGO-Event-Portals zu ihrem Abo zählt.

August 2019


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Informationen zu Corona

Funkinform unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

m unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

Funkinform hat seine eigenen Arbeitsabläufe an die durch das Corona-Virus veränderte Lage angepasst und unterstützt Medien-Kunden nun intensiv bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen. Geschäftsführer Jens Seidel erklärte, das Systemhaus setze verstärkt auf Mobil Office, Remote Control Support sowie Online-, Video- und Telefonkonferenzen. „Wir nehmen unsere Verantwortung als Arbeitgeber und Geschäftspartner gleichermaßen ernst.“ Funkinform sei auch in diesen Krisen-Wochen voll handlungsfähig und für Kunden, Interessenten und Partner auf allen Kommunikationskanälen jederzeit erreichbar. ...weiter


European Newspaper Award

Mit DIALOG-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

G-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

Beim wichtigsten Zeitungsdesign-Preis, dem European Newspaper Award, gehen in diesem Jahr gleich sechs der begehrten Auszeichnungen an drei Funkinform-Kunden. Die „Pforzheimer Zeitung“, die „Ludwigsburger Kreiszeitung“ und die „DeWeZet“ aus Hameln produzieren mit dem DIALOG Redaktionssystem und es gelingt ihnen regelmäßig, mit dem DIALOG Editor hervorragende Design-Lösungen zu erzielen. Das „Medium Magazin“ wählte zudem PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht (Foto vorne sitzend) unter die besten zehn Chefredakteure von Regionalzeitungen. ...weiter


Beifall für starke Magazin-Ideen

„Mühlacker Tagblatt“ versorgt seine Leser digital mit dem aktuellen DIALOG E-Paper

r Tagblatt“ versorgt seine Leser digital mit dem aktuellen DIALOG E-Paper

Das „Mühlacker Tagblatt“ hat sein digitales Angebot deutlich verbessert. Die Lokalzeitung, seit langem DIALOG-Anwender, hat sich nämlich für die aktuelle Version des DIALOG E-Paper entschieden. Die Funkinform-Software ist für mobile Endgerät optimiert und passt sich automatisch jeder Screen-Größe an. Die Nutzer haben positiv auf die Neuerungen reagiert, berichtet Verlagsleiterin Joy Neugebauer. ...weiter


Neue DIALOG-Version in der Redaktion

„Ibbenbürener Volkszeitung“ verspricht sich auch viel von der Reporter-App

ener Volkszeitung“ verspricht sich auch viel von der Reporter-App

Das war ein Riesensprung. Von der DIALOG-Version 4.5, die bei der „Ibbenbürener Volkszeitung“ bisher erfolgreich in der Redaktion genutzt wurde, ging es jetzt auf die aktuelle Version DIALOG 5.5. Der breitere Funktionsumfang der neuesten Generation der Funkinform-Software hat die Zeitungsmacher im Münsterland überzeugt, diesen Schritt zu machen. Gerade bei den Workflows, der Termin- und Themenplanung und auch für Außeneinsätze erwarten die Redakteure Vorteile, berichtet Projektredakteur Tobias Vieth. ...weiter