Funkinform als Technologiepartner

Zollern-Alb-Kurier startet mit DIALOG seine digitale Offensive

Zollern-Alb-Kurier startet mit DIALOG seine digitale Offensive

Mit Handschlag besiegelt: ZAK-Verleger Daniel Welte und Funkinform- Geschäftsführer Jens Seidel (links) haben gemeinsam mit dem ZAK-Team in Balingen allen Grund zu strahlen. Wichtige Umstellungsschritte sind geschafft.

Der Balinger Verleger Daniel Welte hat für seinen Zollern-Alb-Kurier Funkinform als Technologiepartner ausgewählt und nun mit DIALOG seine digitale Offensive gestartet. Die neue System-Plattform für Anzeigen, Vertrieb, Redaktion und CRM wurde in den vergangenen drei Jahren Schritt für Schritt eingeführt. Das DIALOG CMS liefert für alle Kanäle den Content.

Verleger Daniel Welte traf Mitte 2016 für seine Zeitung eine zukunftweisende Entscheidung. Es sollte die DIALOG-Systemfamilie als neue Plattform beim Zollern-Alb-Kurier (ZAK) eingeführt werden. Anzeigen, Vertrieb, Redaktion und CRM hießen die anvisierten Meilensteine. Nun, nach drei Jahren, sieht die Systemlandschaft in Balingen tatsächlich vollkommen anders aus. Der letzte ganz große Schritt der Veränderung war die komplette Neuaufstellung der digitalen Seite der Zeitungsproduktion. „Das war schon ein Kraftakt für ein Verlagshaus unserer Größenordnung“, sagt IT-Leiter Volker Ling und zählt nicht ohne Stolz auf, was in den vergangenen Monaten gemeinsam geleistet wurde: „Ein neues Redaktionssystem, eine neue Homepage, eine neue App und ein neues E-Paper.“

DIALOG CMS liefert den gesamten Content

Der Content für die verschiedenen Kanäle kommt aus dem DIALOG Redaktionssystem. Ob digital oder print, ob auf einem mobilen Endgerät oder auf dem Schreibtisch-PC: DIALOG bespielt sämtliche Publikationswege. Die digitale Offensive, die beim ZAK gestartet wurde, setzt wichtige Veränderungen in den Arbeitsabläufen voraus. Denn „Online first“ heisst die Devise. Für die Redakteure, Reporter und freien Mitarbeiter des ZAK eine erhebliche Umstellung. Die DIALOG Portalsteuerung, mit der ohne jede Programmierkenntnis vom Redakteur Web-Inhalte an jeder Stelle des Web- Portals präzise platziert werden können, war für den ZAK von elementarer Bedeutung. Das DIALOG Web-Portal soll die Redakteure, so die Philosophie, nämlich, wo es nur möglich ist, unterstützen.

Handbuch und Video zu digitalen Produkten

Generalstabsmäßig hat der Verlag diese Umstellungen in den vergangenen Monaten umgesetzt und vor allen Dingen seinen Lesern die vielen journalistischen Neuerungen genau erklärt. „Handbuch Digitale Produkte“ steht in dicker weißer Schrift auf blauem Grund. Die Leser, die sich für die neuen Seiten des ZAK interessieren, können sich dieses Handbuch als PDF von der Homepage „relaunch.zak.de“ herunterladen. Das Handbuch wurde zudem auch gedruckt und über die Geschäftsstellen den Abonnenten mitgegeben. Dazu produzierte der Verlag auch noch einen Videoclip, der in 80 spannenden Sekunden die Website zak.de, die ZAK-App und das ZAK-E-Paper erklärt und Appetit auf mehr macht.

Attraktive Angebote für Abonnenten und Interessenten

Mit drei Angeboten für die Leser ist der Verlag in den Markt gegangen. Wer will, kann sich eine Woche lang kostenlos über die drei neuen digitalen Produkte informieren und sie auf Smartphone, Tablet und Laptop lesen. Wer sich dann erst einmal für eine kleinere digitale Lösung entscheidet, der zahlt 6,99 EUR monatlich und kann auf der Homepage zak.de alles ansehen und lesen. Für die gesamte digitale Produktpalette zak.de, App und E-Paper hält die Zeitung bis Dezember ein sehr attraktives Aktionsangebot bereit; es kostet 17,90 EUR. Neben den drei digitalen Produkten lässt sich selbstverständlich auch die gedruckte Zeitung abonnieren. Für das Premiumpaket XL, komplett digital und print, sind 38,90 EUR zu zahlen.

Die 360-Grad-Sicht auf die Kunden

Wir wollen unsere Kunden besser kennenlernen, hatte Verleger Daniel Welte als eines der Ziele formuliert, die mit Einführung der DIALOG-Software erreicht werden sollen. Es geht um die Rund-um-Sicht auf den Kunden, 360 Grad aus allen Abteilungen heraus, um sofort zu wissen, welche Geschäftsbeziehungen der Verlag bereits zum Kunden geschaffen hat. Dazu müssen stets an den entsprechenden Arbeitsplätzen die relevanten Kundendaten sofort elektronisch im Zugriff sein. DIALOG schafft als integriertes System dafür die Basis, um aus Anzeigensystem und Vertriebssystem alle Informationen abzurufen. Das DIALOG CRM steht damit im Mittelpunkt.

Oktober 2019


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Funkinform-Kunde erfolgreich

„Nordsee-Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

Die „Nordsee-Zeitung“ in Bremerhaven hat ihre Leistungsfähigkeit auch in Krisensituationen unter Beweis gestellt. Der erfolgreiche DIALOG-Anwender griff dazu auf kompetente Unterstützung von Funkinform zurück. Zwei bemerkenswerte Beispiele aus jüngster Zeit: Ein mehrseitiger Sonderdruck in 13 Sprachen informierte die Leserschaft in der Hafenstadt über alle wichtigen Aspekte der Corona-Epidemie. Und nach einem totalen Stromausfall im Norden Bremerhavens für einen Tag konnte die Zeitungsproduktion in der Hosting- Umgebung bei Funkinform in Ettlingen sichergestellt werden. ...weiter


European Newspaper Award

Mit DIALOG-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

G-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

Beim wichtigsten Zeitungsdesign-Preis, dem European Newspaper Award, gehen in diesem Jahr gleich sechs der begehrten Auszeichnungen an drei Funkinform-Kunden. Die „Pforzheimer Zeitung“, die „Ludwigsburger Kreiszeitung“ und die „DeWeZet“ aus Hameln produzieren mit dem DIALOG Redaktionssystem und es gelingt ihnen regelmäßig, mit dem DIALOG Editor hervorragende Design-Lösungen zu erzielen. Das „Medium Magazin“ wählte zudem PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht (Foto vorne sitzend) unter die besten zehn Chefredakteure von Regionalzeitungen. ...weiter


Beifall für starke Magazin-Ideen

„Mühlacker Tagblatt“ versorgt seine Leser digital mit dem aktuellen DIALOG E-Paper

r Tagblatt“ versorgt seine Leser digital mit dem aktuellen DIALOG E-Paper

Das „Mühlacker Tagblatt“ hat sein digitales Angebot deutlich verbessert. Die Lokalzeitung, seit langem DIALOG-Anwender, hat sich nämlich für die aktuelle Version des DIALOG E-Paper entschieden. Die Funkinform-Software ist für mobile Endgerät optimiert und passt sich automatisch jeder Screen-Größe an. Die Nutzer haben positiv auf die Neuerungen reagiert, berichtet Verlagsleiterin Joy Neugebauer. ...weiter


Informationen zu Corona

Funkinform unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

m unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

Funkinform hat seine eigenen Arbeitsabläufe an die durch das Corona-Virus veränderte Lage angepasst und unterstützt Medien-Kunden nun intensiv bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen. Geschäftsführer Jens Seidel erklärte, das Systemhaus setze verstärkt auf Mobil Office, Remote Control Support sowie Online-, Video- und Telefonkonferenzen. „Wir nehmen unsere Verantwortung als Arbeitgeber und Geschäftspartner gleichermaßen ernst.“ Funkinform sei auch in diesen Krisen-Wochen voll handlungsfähig und für Kunden, Interessenten und Partner auf allen Kommunikationskanälen jederzeit erreichbar. ...weiter